Montag, 4. Januar 2016

Brief an die Lichtkrieger - Antwort "Halte durch"

Lieber Thomas,

will mich den guten Wünschen von Andreas anschließen und Dir auch ein gutes neues Jahr wünschen.
Ich bewundere Deinen Mut im Einsatz für das Gute und hoffte manchmal den mit meiner Feigheit vermischen zu können.
Ich meine diese Feigheit vor dem System.  Fühle mich so allein und ausgeliefert, auch abhängig.  Fühle mich wie 6 Jahre alt.
Auch so in meinem Machen in der WG gerate ich an meine Grenzen, fühle mit ohnmächtig und entwickelte so über die Jahre  immense latente Agressionen, die mir als Mädel nicht wirklich erlaubt sind, die aus zu leben. 
Als Mann kannst Du Dein Testosteron ausschütten, bis zu einem gewissen Grad. Frauen wird Laune und Stimmung ganz schnell abgewöhnt. Ich habe soviel erlebt, das ich es nicht mehr verarbeiten kann.  Ich kann das auch zunehmend nicht mehr unterdrücken und suche nach einem Ausweg, so Veränderung.  Ich sage immer, ich wäre lieber ein Mann, da kannst Du an jeden Baum ...   kannst rulpsen beim Essen, und im Büro am Telefon, wird Dir eher Gehör geschenkt als mir.  Meine Stimme ist nicht rethorisch entwickelt, mein Gedächnis läßt nach, kann mir auch Euer aller Programm kaum merken. Überzeugen kann ich eh keinen im Bekanntenkreis. 

Ich wollte nur sagen, ich habe so eine latente Agression, die ich kaum noch halten kann. Erzählte es vor 2 Jahren meinem Psych. Er: ach ist ja toll, endlich, Agros. bringen Kraft.  Toll, aber als Frau mach ich mich zum Aussenseiter, weit mehr als Du da im Club.  Ich verstehe Deine Anspannung zum Thema,  ich verstehe Deine Eile, Deine Dringlichkeit. Das alles ist ein Teil von mir, nur dass es mir seit Geburt verboten war dies auszudrücken. Vatern hatte da so einschlagende Argumente.   Dies hat mich im Berufsleben stark gehemmt. Nichtsdestotrotz habe ich vielleicht mehr Energie entwickelt als andere, aber so als Einzeltänzer.  Gruppen sind mir suspekt und ich betrachte diesen Verein auch als meinen letzen Versuch, meine Gruppenaversion zu verarbeiten.

Ähnlich wie Du, wollte ich immer mein Projekt (der Vermietung) voranbringen und werde halb verrückt, wenn dieses Ziel nicht zu erreichen ist durch mangelndes Interesse der Beteiligten. Das ich das aus dem fortgeschrittenen Krebs erkämpfen wollte, ist völlig ohne Belang gewesen.  Krebs ist völlig ohne jedes Mitgefühl.  Das war schon immer so. Im Tierreich auch. Verletzte Tiere werden ausgesourct. 
Echte Kriegsführer damals wußten immer, dass die Masse nie den Elan aufbringen wird zu kämpfen, wie sie selbst. Darum gingen sie voraus und siegten.  Heute ist alles durch den Wohlstand erschwert, erst, wenn das Volk hungert geht es los, dann aber nicht organisiert. Ich bin geauso unduldsam geworden wie Du und bin zu einer Veränderung gezwungen, um nicht alles zu verlieren, denke da eher an meine Gesundheit. 
Ich muß ganz schön was aufgeben um es mit etwas anderem zu ersetzen. Es macht mir Angst, weiß nicht was wird.
Ich wünsche Dir viel Kraft, werde Geduldiger (schreib ich Dir das oder mir?), mach was Dein Herz Dir sagt. 
Nur das ist wichtig. Bleib Dir selber treu.   Hab Dich gerne!!  Ich weiß nicht ob Du es schaffst, aber Du hast es versucht, nur das ist wichtig.  Statt rumknallen solltest Du leber einen Trinken!!  Alles Liebe, viel Kraft, etc. wenn was ist melde Dich

Grüße Geli


Antwort:

Liebe Geli,

Ich weiß das du keinesfalls alleine warst und bist mit deinem Sorgen, doch nun wird alles anders.
Bleibe in der Liebe und vertraue nur dir selbst. lass dich nicht von anderen bevor munden.
Du bist eine starke Frau mit einem großen Herzen.
Ich glaube an dich und weiß das du es schaffen wirst dich aus diesen Verstrickungen zu befreien.

Ich weiß auch das meine Arbeit für die Menschheit mit Erfolg gekrönnt ist.

Wir beschreiten in diesen Tagen die Wege auf die das Licht uns führt und werden durchstarten in eine besseres Leben...

Weitere Aufbauende Worte von mir für EUCH ALLE findest du auf meiner Neuen BLOG-Webseite:

http://kona-berlin.blogspot.de/2015/12/die-ist-die-zeit-sucht-keinen-fuhrer-im.html

Bitte verkünde meine Botschaften und sei dir gewiss das ihr alle unendlich geliebt seid von Allen was ist.

Du kannst stolz auf dich sein das du immer noch nicht aufgegen hast an das Gute und den Wandel zu glauben.

Seid Euch Gewiss: Der WANDEL HAT BEGONNEN

Alles was ihr braucht ist in EUCH.


Liebe und Licht

Hallejuliea




Xavier Naidoo - Halte durch 






 "Wage es zu glauben"





Kool Savas "Nichts bleibt mehr"