Donnerstag, 11. Februar 2016

Auf der ganzen Welt versuchen jetzt Menschen Regierungs-Systeme zu schaffen.

Zitat von Jesus aus der Botschaft vom 07.02.2016
.
Auf der ganzen Welt versuchen jetzt Menschen Regierungs-Systeme zu schaffen, die alle ehren, nicht nur jene, die wohlhabend und einflussreich sind. Und jene, die daran gewöhnt waren übermäßige Macht und Einfluss zu haben widersetzen sich diesen unvermeidlichen Veränderungen wirkungslos.

Korruption in hohen Positionen, die bisher versteckt wurde, wird jetzt offenbar durch die Anstrengungen jener, die versuchen die alte Ordnung aufzulösen und mit einem System zu ersetzen, das mitfühlend und liebevoll für jeden funktioniert. Und ein neues System muss und wird ins Leben gerufen, weil die Menschheit es als kollektive Absicht hält. Die Mainstream-Medien berichten nicht über die Wünsche oder Absichten der Menschheit, sie berichten, was ihre Geldgeber verlangen, so verschwendet keine Zeit dort Nachrichten von ehrhebender und inspirierender Natur zu suchen.

Wie euch früher gesagt wurde, ist das Neue Goldene Zeitalter eingetroffen und der Beweis dafür ist überall zugänglich, wenn ihr danach sucht.

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com/2016/02/07/botschaft-von-jesus-waehrend-euer-erwachens-prozess-sich-fortsetzt-31-januar-2016/




Didymus Judas            Thomas





Didymus der Blinde

Didymus (lat.; gr. Didymos, * 310 oder 313 in Alexandria; † um 398 ebenda), genannt der Blinde, war ein antiker christlicher Schriftsteller.
Obwohl Didymus im Alter von vier Jahren, noch ehe er lesen gelernt hatte, blind wurde, eignete er sich das gesamte Wissen seiner Zeit an. Als er in den Dienst der Kirche trat, wurde er zum Lehrer in der Katechetenschule von Alexandria eingesetzt, wo er bis ins hohe Alter lebte und arbeitete. Unter seinen Schülern waren Hieronymus und Rufinus.
Didymus war ein treuer Anhänger von Origenes, kämpfte jedoch ebenso entschieden gegen die Ansichten der Arianer und der Manichäer.
Seine erhalten gebliebenen Schriften zeigen eine umfassende Bibelkenntnis und ein hohes theologisches Niveau. Darunter finden sich die Titel De TrinitateDe Spiritu Sancto (von Hieronymus ins Lateinische übersetzt), Adversus Manichaeos, sowie Anmerkungen und Auslegungen zu verschiedenen biblischen Büchern, besonders zu den Psalmen und den Katholischen Briefen.


Der Name Thomas leitet sich aus dem Aramäischen ab: ta'am, was gepaart oder Zwilling bedeutet.[1] Deshalb wird Thomas in der Bibel auch „Didymos“ (griechisch didymos, δίδυμος) genannt.



Das Evangelium nach Thomas


(1) Dies sind die geheimen Worte, die Jesus, der Lebendige, sprach und die Didymus Judas Thomas niedergeschrieben hat. Und er sprach: „Wer die Bedeutung [έρµηνεία] dieser Worte findet, wird den Tod nicht schmecken.“

(2) Jesus sprach: „Wer sucht, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet; und wenn er findet, wird er erschrocken sein; und wenn er erschrocken ist, wird er verwundert sein, und er wird über das All herrschen.“
„Wer sucht, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet; und wenn er findet,wird er erschrocken sein; und wenn er erschrocken ist, wird er verwundert sein, und er wird über das All herrschen.“ 

(3) Jesus sprach:„Wenn die, die euch führen, euch sagen: Seht, das Königreich ist im Himmel, so werden die Vögel des Himmels euch vorangehen. Wenn sie euch sagen: es ist im Meer, so werden die Fische euch vorangehen. Aber das Königreich ist in euch, und es ist außerhalb von euch. Wenn ihr euch erkennen werdet, dann werdet ihr erkannt, und ihr werdet wissen, daß ihr die Söhne des lebendigen Vaters seid. Aber wenn ihr euch nicht erkennt, dann seid ihr in der Armut, und ihr seid die Armut.“

(4) Jesus sprach: „Der betagte Mensch wird nicht zögern, ein kleines Kind von sieben Tagen zu fragen nach dem Ort [τόπος] des Lebens, und er wird leben. Denn viele Erste werden Letzte werden, und sie werden ein einziger werden.“

(5) Jesus sprach: „Erkenne, was vor dir ist, und was dir verborgen ist, wird dir enthüllt werden. Denn es gibt nichts Verborgenes, was nicht offenbar werden wird.“

(13) Jesus sprach zu seinen Jüngern: „Vergleicht mich, sagt mir, wem ich gleiche.“ Simon Petrus sprach zu ihm: „Du gleichst einem gerechten [δίκαιος] Engel [ά̉γγελος].“ Matthäus sprach zu ihm: „Du gleichst einem weisen Philosophen.“ Thomas sprach zu ihm: „Meister, mein Mund ist völlig unfähig auszusprechen, wem du gleichst.“

Jesus sprach: „Ich bin nicht dein Meister. Da du getrunken hast, bist du trunken geworden von der sprudelnden Quelle, die ich vermessen habe.

“ Und er nahm ihn und zog sich zurück und sagte ihm drei Worte.
Als Thomas aber zu seinen Gefährten zurückkehrte, fragten sie ihn: „Was hat dir Jesus gesagt?“ Thomas sprach zu ihnen: „Wenn ich euch eines der Worte sage, die er mir gesagt hat, werdet ihr Steine nehmen und sie nach mir werfen, und ein Feuer wird aus den Steinen hervorkommen und euch verbrennen.“

(16) Jesus sprach:„Die Menschen denken wohl, daß ich gekommen bin, um Frieden auf die Welt zu bringen. Und sie wissen nicht, daß ich gekommen bin, um Zerwürfnisse auf die Erde zu bringen, Feuer, Schwert, Krieg. Denn es werden fünf sein in einem Hause: drei werden gegen zwei und zwei gegen drei sein, der Vater gegen den Sohn und der Sohn gegen den Vater. Und sie werden allein dastehen.“

(19) Jesus sprach: „Selig ist, wer war, ehe er wurde. Wenn ihr mir zu Jüngern werdet und meine Worte hört, werden diese Steine euch dienen. Denn ihr habt fünf Bäume im Paradies, die von Sommer und Winter unberührt bleiben, und deren Blätter nicht abfallen. Wer sie erkennt, wird den Tod nicht schmecken.“

(23) Jesus sprach: „Ich werde euch auswählen, einen aus tausend und zwei aus zehntausend, und sie werden als ein einziger dastehen.“

(24) Seine Jünger sprachen: „Zeige uns den Ort [τόπος], an dem du bist, da es notwendig ist für uns, daß wir ihn suchen.“ Er sprach zu ihnen: „Wer Ohren hat, möge hören! Es ist Licht drinnen im Menschen des Lichts, und er erleuchtet die ganze Welt. Scheint er nicht, ist er Finsternis.“

(25) Jesus sprach: „Liebe deinen Bruder wie deine Seele [ψυχή], bewache ihn wie deinen Augapfel.“

(26) Jesus sprach: „Den Splitter im Auge deines Bruders siehst du, den Balken aber in deinem Auge siehst du nicht. Wenn du den Balken aus deinem Auge ziehst, dann wirst du sehen, um den Splitter aus dem Auge deines Bruders zu ziehen.“

(27) Jesus sprach: „Wenn ihr euch nicht der Welt enthaltet, werdet ihr das Königreich nicht finden. Wenn ihr den Sabbat nicht als Sabbat beachtet, werdet ihr den Vater nicht sehen.“

(30) Jesus sprach: „Wo drei Götter sind, sind es Götter; wo zwei oder einer ist, mit dem bin ich.“

(31) Jesus sprach: „Kein Prophet wird in seinem Dorf angenommen, kein Arzt heilt die, die ihn kennen.“

(32) Jesus sprach: „Eine Stadt, die auf einem hohen Berg gebaut und befestigt ist, kann nicht fallen, noch kann sie verborgen werden.“

(33) Jesus sprach: „Das, was du mit deinem Ohr und mit dem anderen Ohr hörst, predige es von euren Dächern. Denn niemand zündet eine Lampe an, und stellt sie unter einen Scheffel, noch stellt er sie an einen verborgenen Ort, sondern er setzt sie auf den Leuchter, damit jeder, der eintritt und hinausgeht, ihr Licht sieht.“

(34) Jesus sprach: „Wenn ein Blinder einen Blinden führt, fallen sie beide in eine Grube.“

(36) Jesus sprach: „Sorgt euch nicht von Morgen bis Abend und von Abend bis Morgen, was ihr anziehen werdet.“

(39) Jesus sprach: „Die Pharisäer und die Schriftgelehrten haben die Schlüssel zur Erkenntnis [γνω̃σις] empfangen und haben sie versteckt. Sie sind auch nicht eingetreten, und die, die eintreten wollten, ließen sie nicht. Ihr aber, seid klug wie die Schlangen und unschuldig wie die Tauben.“

(41) Jesus sprach: „Wer in seiner Hand hat, dem wird gegeben werden. Und wer nicht hat, dem wird auch das Wenige, das er hat, genommen werden.“

(42) Jesus sprach:„Werdet Vorübergehende!“

(44) Jesus sprach: „Wer den Vater lästert, dem wird vergeben werden, und wer den Sohn lästert, dem wird vergeben werden; wer aber den Heiligen Geist lästert, dem wird nicht vergeben werden, weder auf Erden noch im Himmel.“

(49) Jesus sprach: „Selig sind die Einsamen [µοναχός] und Auserwählten, denn ihr werdet das Königreich finden, da ihr daraus seid und dorthin zurückkehren werdet.“

(50) Jesus sprach: „Wenn sie zu euch sagen: ‚Woher kamt ihr?’, sagt zu ihnen: ‚Wir kamen aus dem Licht, wo das Licht aus sich selbst entstand und sich begründete, und sich in ihrem Bild offenbarte.’ Wenn sie zu euch sagen: ‚Wer seid ihr?’, sagt: ‚Wir sind seine Söhne, und wir sind die Auserwählten des lebendigen Vaters.’ Wenn sie euch fragen: ‚Welches ist das Zeichen eures Vaters in euch?’, sagt zu ihnen: ‚Es ist Bewegung und Ruhe.’“

(54) Jesus sprach: „Selig sind die Armen, denn euer ist das Himmelreich.“

(58) Jesus sprach: „Selig der Mensch, der gelitten hat, er hat das Leben gefunden.“

(70) Jesus sprach: „Wenn ihr das hervorbringt in euch, wird das, was ihr habt, euch retten. Wenn ihr das nicht habt in euch, wird das, was ihr nicht habt in euch, euch töten.“

(71) Jesus sprach: „Ich werde dieses Haus [zerstören], und niemand wird es aufbauen können.“

(81) Jesus sprach: „Wer reich geworden ist, soll König sein, und wer die Macht [δύναµις] besitzt, soll sie aufgeben.“

(82) Jesus sprach: „Wer mir nahe ist, der ist dem Feuer nahe, und wer fern ist von mir, ist fern vom Königreich.“

(84) Jesus sprach: „Wenn ihr eure Ebenbilder seht, freut ihr euch. Wenn ihr aber eure Bilder seht, die vor euch entstanden sind, die weder sterben noch sich offenbaren, wie viel werdet ihr dann ertragen?“

(88) Jesus sprach: „Die Engel und die Propheten werden zu euch kommen, und sie werden euch geben, was euer ist. Und auch ihr, was in euren Händen ist, gebt es ihnen und sagt euch: Wann werden sie kommen und das ihre empfangen?

(92) Jesus sprach: „Sucht, und ihr werdet finden. Aber worum ihr mich in jenen Tagen fragtet und was ich euch nicht sagte, jetzt will ich es sagen, und ihr fragt nicht danach.“

(94) Jesus [sprach]: „Wer sucht, wird finden; [und wer anklopft,] dem wird geöffnet werden.“

(95) [Jesus sprach:] „Wenn ihr Geld habt, verleiht es nicht mit Zins, sondern gebt dem, von dem ihr es nicht zurückerhalten werdet.“

(99) Die Jünger sprachen zu ihm: „Deine Brüder und deine Mutter stehen draußen.“ Er sprach zu ihnen: „Diese hier, die den Willen meines Vaters tun, diese sind meine Brüder und meine Mutter, sie sind es, die ins Königreich meines Vaters eingehen werden.“

(113) Seine Jünger sprachen zu ihm: „Das Königreich, wann wird es kommen?“

Jesus sprach: „Es wird nicht kommen, wenn es erwartet wird. Man wird nicht sagen: Seht, hier, oder seht, dort. Sondern das Königreich des Vaters ist ausgebreitet über die Erde, und die Menschen sehen es nicht.“

(114) Simon Petrus sprach zu ihnen: „Mariham soll von uns fortgehen, denn die Frauen sind des Lebens nicht würdig.“

Jesus sprach: „Seht, ich werde sie führen, um sie männlich zu machen, daß auch sie ein lebendiger Geist [πνευ̃µα] wird, der euch Männern gleicht. Denn jede Frau, die sich männlich macht, wird in das Königreich des Himmels eingehen.“ Das Evangelium nach Thomas.


WELTWEITER FINANZ- RESET UNMITTELBAR BEVORSTEHEND - VIDEO vom 07.02.2016

WORLDWIDE RESET IMMINENT - 07.02.2016

weltweite zurücksetzen unmittelbar bevorstehen.







Viedeobeschreibung: 

Weltweit Drohende Reset!

Eine große Plan ist seit vielen Jahren organisiert um eine große positive Veränderungen auf diesem Planeten auszulösen. Dies wird der Anfang eines fairen Rechtwesens für Gerechtigkeit und ein Ende des Missbrauch dieser Planeten Populationen und Ökosysteme. Der Grund, warum wir darüber im Voraus berichten ist, weil Angaben von Insidern erschienen sind die uns darauf hinweisen das wir uns vorzubereiten sollten. Hier finden Sie einige wichtige Informationen über den Plan und was man tun, kann um zu helfen.

Was gibt es über diesem Übergang zu wissen:

1. Viele Volksvertreter, CEOs, große Banken, etc, haben extreme Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen, Unsummen von Geld gestohlen, Beschädigten unsere Gesellschaft,Struktur, Medien, Finanzen, etc.

2. Widerstand wurde organisiert und Behörden Insider werden sie rechtlich verhaften und ihnen einen fairen Prozess machen, um so den Planeten zu befreien

3. Die Massenmedien werden klare Beweise dafür, über das, was wirklich ist veröffentlichen,

4. Das Finanzsystem wird für 3 bis 15 Tage geschlossen werden, Ihr Geld nicht verschwinden, Es wird ein neue Messsystem mit mehr Fülle für jeden geben. 
Das alte System wurde auf virtuellen Schulden aufgebaut und von realen Werten getrennt, 
Kleine Gruppen von Menschen ermöglichten es weltweit Geld zu stehlen und zu manipulieren.
Alle Schulden gegenüber Kreditinstituten werden deshalb gelöscht werden. 
Ehrlich Schulden zwischen Privatpersonen und Unternehmen werden immer noch geachtet werden. Das neue System wird auf einen echten Mehrwert basieren (vor allem Gold-Standard) fairen Austausch zu gewährleisten. Unmengen von gestohlenen Reichtum werden für jeden Menschen auf der Erde verteilt und gemeinsam genutzt werden.

Was kannst du tun um helfen:

1. Wir sind friedlich während dieses Wandels, es kann zu vorübergehenden Störungen der Transporte, Energie und Nahrungsmittelversorgung kommen. Achten Sie darauf, Notwendigkeiten für 3 bis 15 Tagen vorrätig zu haben.

2. Bleiben Sie ruhig. Dies ist kein Kriegsrecht oder ein Staatsstreich. Nichts wird über euch verhängt werden. Blutige Rache ist verboten. Das ist fair Gerechtigkeit walten zu lassen.

3. Informieren Sie sich. Erreichen sie andere Menschen, diskutieren sie über diese Tatsachen, hören Durchsagen, beginnen Sie mit Ihre eigenen Forschung.

4. Konflikte zwischen Ihnen wurden künstlich erzeugt um zu teilen und zu erobern. Wir sind hier um im Frieden als Brüder und Schwestern zu leben.

5. Wenn Sie in der Lage sind, helfen, sie so dass für jeden gesorgt ist und Grundbedürfnisse befriedigt sind.
-
Das genaue Datum der Veranstaltung kann nicht vorhergesagt werden, aber der Plan läuft gut

Wir sind im begriff mit mehr Fülle in Frieden zu leben und Freiheit zu erreichen.

Zuvor werden unterdrückt Informationen und Lösungen für den gesamten Planeten freigegeben,
Massive wahre humanitäre und ökologische Projekte werden in Kraft gesetzt.

Befreiung Jetzt 

Blog of Cobra : http://2012portal.blogspot.com/

Website "Prepare For Change" : http://de.prepareforchange.net/
                               
                                                http://prepareforchange.net/

Website of Untwine : http://recreatingbalance1.blogspot.com/